7 Beweise, dass Ihre Errettung ewig gesichert ist


 
Eine beunruhigende Frage, die sich viele Christen stellen, ist, ob sie ihre Errettung verlieren können. Vielleicht waren Sie, als Sie zum ersten Mal an den Herrn glaubten, sicher, dass Sie gerettet sind. Aber nach einer Weile – vielleicht, weil Sie gesündigt oder auf irgendeine Weise versagt haben – sind Sie sich nicht mehr so sicher und haben das Gefühl, dass Ihre Errettung in Gefahr sein könnte.

Die Bibel sagt uns jedoch, dass wir, wenn wir einmal an Christus glauben, unsere Errettung niemals verlieren können. In diesem Beitrag werden wir uns sieben Beweise aus dem unveränderlichen Wort Gottes ansehen, die zeigen, dass unsere Errettung in Christus unumkehrbar und ewig gesichert ist.


1. Errettung wurde von Gott veranlasst

„So wie Er uns in Ihm vor Grundlegung der Welt auserwählt hat, damit wir heilig und makellos seien vor Ihm in Liebe.“— Epheser 1:4

Epheser 1:4 zeigt uns, dass Gott uns auserwählt hat, bevor wir geboren wurden, sogar bevor das Universum erschaffen wurde. Dann, als die Zeit reif war für unsere Errettung, hat Er uns berufen. Glauben Sie, dass Gott uns vor so langer Zeit auserwählt hat, Seinen Sohn geschickt hat, damit Er für uns stirbt, auf unsere Geburt gewartet hat und uns dann berufen und errettet hat, nur um uns nach unserer endgültigen Errettung zu verlassen? Nein, das würde Er nicht tun.


2. Gottes Liebe und Gnade sind ewig

„Ja, mit ewiger Liebe habe Ich dich geliebt.“— Jeremia 31:3

Gottes Liebe und Gnade sind ewig und unveränderlich; sie sind nicht davon abhängig was wir tun. Jeremia 31:3 zeigt uns, dass Gott uns mit einer ewigen Liebe liebt und 2. Timotheus 1:9 spricht davon, dass Gott uns nicht nach unseren Werken, sondern nach Seiner Gnade gerettet hat, die uns in Christus lange vor Beginn der Welt gegeben wurde. Zudem besagt Römer 8:35-39, dass nichts uns trennen kann von der ewigen Liebe Gottes.


3. Gott ist gerecht

„Gerechtigkeit und Recht sind Deines Thrones Grundfeste.“— Psalm 89:15

Obwohl Gott durch Seine Liebe dazu bewegt wurde, uns vor dem ewigen Gericht zu retten, ist diese Liebe nicht die Grundlage seiner Errettung. Vielmehr ist Gottes Gerechtigkeit die Grundlage Seiner Errettung.

Viele Sünder fürchten Seine Gerechtigkeit und verbinden sie mit Seinem Zorn. Es ist in der Tat Angst-einflößend; weil Er gerecht ist, kann Er Sünde weder tolerieren noch übersehen. Wir müssen jedoch sehen, wie sich Gottes Gerechtigkeit auf die Errettung bezieht.

Römer 6:23 zeigt uns, dass der Lohn der Sünde der Tod ist. Deswegen muss uns der gerechte Gott im rechtlichen Sinne mit dem ewigen Tod richten.

Aber der Herr Jesus nahm unseren Platz ein und trug für uns das Todesurteil am Kreuz. Weil Gott das Opfer Christi angenommen hat, wurde die Strafe für unsere Sünden bereits bezahlt. Ein gerechter Richter kann nie verlangen, dass eine Schuld zweimal bezahlt wird. Ebenso ist Gott durch Seine Gerechtigkeit verpflichtet, den Preis zu anzuerkennen, den Christus für uns bezahlt hat.

Psalm 89:14 besagt, dass Gerechtigkeit und Recht die Grundfeste Seines Thrones sind. Wenn Gott will, dass Sein Thron steht, muss Er in Übereinstimmung mit Seiner Gerechtigkeit handeln. Da Gott den Tod Christi als Bezahlung für unsere Sündenschuld akzeptiert hat, wird Seine Gerechtigkeit es Ihm nicht erlauben, weitere Zahlungen von uns zu verlangen.

Da unsere Errettung durch Gottes Gerechtigkeit gesichert ist, kann Er sie uns nicht wegnehmen. Lob sei Ihm, für Seine Gerechtigkeit!


4. Wir sind Kinder Gottes geworden

„So viele Ihn aber aufnahmen, denen gab Er die Vollmacht, Kinder Gottes zu werden, denen, die in Seinen Namen hineinglauben, die … aus Gott gezeugt wurden.“— Johannes 1:12-13

Als wir an den Herrn Jesus glaubten, wurden wir vor der ewigen Verdammnis gerettet und nahmen Ihn als unseren Erretter an. Zudem zeigt uns Johannes 1:12-13, dass wir von Gott gezeugt wurden, um Seine Kinder zu sein. Dies ist etwas, das nicht rückgängig gemacht werden kann.

Ganz egal, wie schlecht Kinder sind benehmen, ihr schlechtes Verhalten kann niemals die Tatsache leugnen, dass sie von ihren Eltern geboren wurden. Genauso wenig können unsere Sünden und unser Versagen die Tatsache leugnen, dass wir Kinder Gottes sind. Es kann sein, dass wir Gottes disziplinarische Maßnahmen benötigen, aber wir werden immer Gottes Kinder sein, geboren aus Seinem göttlichen Leben.


5. Gott ist stark

„Und Ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden auf keinen Fall verloren gehen in Ewigkeit, und niemand wird sie Meiner Hand entreißen. Mein Vater … ist größer als alle, und niemand kann sie der Hand Meines Vaters entreißen.“— Johannes 10:28-29

Alle möglichen Dinge versuchen uns der Hand des Vaters zu entreißen – Sünde, die Welt, Schwierigkeiten, sogar Satan selbst. Aber in Johannes 10:28-29 sagt der Herr Jesus, dass es unmöglich ist, dass wir entrissen werden. Niemand und nichts ist stärker als Gott. Selbst wenn wir versuchen würden, uns selbst aus der Hand des Vaters zu entfernen, wäre das unmöglich; Er wird uns niemals loslassen.


6. Gott verändert sich niemals

„Jesus Christus ist gestern und heute derselbe, ja, auch in Ewigkeit.“— Hebräer 13:8

Alles verändert sich – die Menschen, die Umstände, das Wetter. Sogar unsere eigenen Emotionen schwanken ständig; wir können in der einen Minute fröhlich und in der nächsten niedergeschlagen sein. Unsere Errettung beruht jedoch nicht auf unseren Gefühlen, sondern auf dem unveränderlichen Gott. Gott verändert sich niemals, ebenso wenig wie Seine Errettung.


7. Christus hat es versprochen

„Alles was der Vater Mir gibt, wird zu Mir kommen, und wer zu Mir kommt, den werde Ich auf keinen Fall hinausstoßen.“— Johannes 6:37

Welch ein kostbares, bedingungsloses Versprechen von unserem Erretter! Er wird niemals diejenigen verstoßen, die zu Ihm kommen. Wir können voll und ganz auf Ihn und Seine ewige Errettung vertrauen.

Als Gläubige müssen wir die solide Grundlage unseres Glaubens kennen, die im Wort Gottes begründet ist. Wir sollten unser christliches Leben nicht in ständiger Angst und Zweifel leben. Unsere Errettung ist ewig gesichert, wir können und sollten auf das Wort Gottes vertrauen, das uns diese Tatsache versichert.
 
 


Unseren Blog abonnieren


Kostenlos bestellen