Wie man sich die Gewohnheit aneignet, morgens Zeit mit dem Herrn Jesus zu verbringen


 
In einem früheren Post haben wir gesehen, dass die beste Tageszeit, die wir mit dem Herrn Jesus verbringen können, der Morgen ist, bevor wir in die Hektik des Tages hineingezogen werden. Nun werden wir uns einige Grundsätze und praktische Tipps ansehen, die uns helfen werden, diese Gewohnheit aufzubauen.


Motivierung ist der Schlüssel

Die Festlegung guter Gewohnheiten erfordert Motivierung, ob positiv oder negativ. Wenn wir zum Beispiel wissen, dass regelmäßige Bewegung dazu beiträgt, dass wir uns besser fühlen, effizienter arbeiten und sogar länger leben, dann stehen wir mit größerer Wahrscheinlichkeit auf und beginnen uns zu bewegen. Diese Vorteile im Auge zu behalten, treibt uns an, durchzuhalten, auch wenn wir keine Lust haben, uns zu bewegen.

Ebenso wirkt sich die Zeit, die wir jeden Morgen mit dem Herrn Jesus verbringen, direkt auf unser geistliches Leben und unseren Alltag aus. Wenn wir uns morgens an Ihm und Seinem Wort erfreuen, werden wir genährt und mit seinem Leben versorgt. Infolgedessen wachsen wir im Leben Christi.

Negativ zu vermerken ist, dass das Wissen darüber, was mit unseren Zähnen passiert, wenn wir nicht regelmäßig Zahnseide benutzen, uns ermutigen kann, diese Gewohnheit aufzunehmen. Wir benutzen Zahnseide, weil wir von den Konsequenzen motiviert sind, die sich ergeben, wenn wir es nicht tun.

In gleicher Weise kann das Wissen um die negativen Folgen, wenn wir keine Zeit mit dem Herrn verbringen, uns motivieren, diese Gewohnheit einzuführen. Zu diesen Folgen gehört, dass man nicht geistlich wächst und sogar schwach wird.


Eine Gewohnheit bilden

Wir sollten nicht erwarten, dass sich Gewohnheiten über Nacht entwickeln. Es braucht Zeit und Übung, bis sich eine Gewohnheit herausbildet, und es ist oft mit Misserfolgen verbunden. Wenn dies geschieht, sollten wir uns nicht entmutigen lassen; wir müssen uns einfach wieder aufraffen und es noch einmal versuchen.

Die Gewohnheit, jeden Morgen Zeit mit dem Herrn zu verbringen, ist keine Ausnahme. Es braucht Zeit und Übung, dies zu einem normalen Teil unseres Lebens zu machen.


Einige praktische Hinweise:

1. Nehmen Sie sich Zeit zuerst zu beten. Der Herr wünscht Sich eine persönliche Beziehung zu uns, also wird Er sicherlich unsere Gebete in dieser Angelegenheit erhören. Wir können beten: „Herr Jesus, ich möchte meinen Tag wirklich mit Dir beginnen, nicht mit so vielen anderen Dingen. Herr, gib mir jeden Morgen die Gnade, alles andere beiseite zu legen, damit ich zuerst bei Dir sein kann.“ Das Gebet öffnet den Weg dafür, dass der Herr die Gnade ist, die wir brauchen, um diese gesunde geistliche Gewohnheit aufzubauen.

2. Gehen Sie früher ins Bett, damit Sie früher aufwachen können. Dann werden Sie Zeit haben, die Sie mit Ihm verbringen können, bevor Sie Ihren Tag beginnen. Diese kleine Änderung wird dazu beitragen, Zeit zu gewinnen, um morgens beim Herrn zu sein.

3. Denken Sie daran, dass es Zeit braucht, eine lebenslange Gewohnheit aufzubauen. Wenn wir scheitern, können wir am nächsten Morgen noch einmal von vorn anfangen. Es gibt keinen Grund, aufzugeben. Die Bibel sagt uns, dass die Barmherzigkeit des Herrn jeden Morgen neu ist. Wir können es einen Tag nach dem anderen angehen.

4. Erwägen Sie die Verwendung einer gedruckten statt einer digitalen Kopie der Bibel. Da E-Mails, Nachrichten und Texte alle da sind, ist es leicht, von unseren Geräten abgelenkt zu werden. Sie können eine kostenlose Kopie der Wiedererlangungs-Übersetzung des Neuen Testaments auf unserer Website bestellen.

5. Beginnen Sie jeden Morgen mit ein paar Minuten – vielleicht 10 Minuten – und steigern Sie sich auf solide 20 Minuten. Natürlich können Sie sich mehr Zeit nehmen. Es liegt bei Ihnen. Die Hauptsache ist, im Wort geistliche Nahrung zu empfangen und mit dem Herrn Jesus Kontakt aufzunehmen, um Gemeinschaft mit ihm zu haben.
 
 


Unseren Blog abonnieren


Kostenlos bestellen