Was ist Gottes Wille?

Wir haben wahrscheinlich alle einmal Gott an einem gewissen Punkt in unserem Leben gefragt: „Was ist Dein Wille für mein Leben?“ Vielleicht wollten wir wissen, was Gottes Wille ist, bezüglich was wir in der Schule studieren sollen, welchen Beruf wir wählen sollen oder wen wir heiraten sollen.

Es gehört zur menschlichen Natur, stets auf unsere eigenen Angelegenheiten und nicht auf die Angelegenheiten Gottes konzentriert zu sein. Da Gott doch allmächtig und göttlich ist, was könnte Er wollen oder brauchen?

Gott hat den Himmel, die Erde und alle Menschen erschaffen. Warum? Die Bibel gibt uns dazu die Antwort in Offenbarung 4:11:

„Du bist würdig, unser Herr und Gott, die Herrlichkeit und die Ehre und die Kraft zu empfangen, denn Du hast alle Dinge erschaffen, und wegen Deines Willens waren sie und wurden sie erschaffen.“

Dieser Vers zeigt uns deutlich, dass Gott alle Dinge für Seinen Willen erschaffen hat. Wenn wir unsere persönlichen Angelegenheiten mit der Schöpfung des Himmels, der Erde und der ganzen Menschheit durch Gott vergleichen, so müssen wir schlussfolgern, dass Gottes Wille viel tiefgründiger sein muss, als lediglich an welche Schule wir gehen sollen oder welchen Beruf wir wählen sollen.

Nun da wir wissen, dass alle Dinge für Gottes Wille erschaffen wurden, müssen wir uns fragen, was Gottes Wille ist.


Unser Gott ist ein Gott mit einem Vorsatz

Als erstes müssen wir erkennen, dass Gott einen klaren Vorsatz hat. Der Gedanke, dass Gott etwas auf eine ziellose Weise ohne einen klaren Vorsatz tun würde, ergibt keinen Sinn. Nicht einmal wir würden unsere Zeit und Mühe für den Bau von etwas aufwenden, ohne einen Grund oder Zweck im Kopf zu haben.

Lasst uns Epheser 1:5 und 9 anschauen und dabei besonders auf einige Schlüsselwörter in diesen Versen achten:

„Indem Er uns durch Jesus Christus für Sich zur Sohnschaft vorherbestimmt hat, nach dem Wohlgefallen Seines Willens.“

„Indem Er uns das Geheimnis Seines Willens wissen ließ nach Seinem Wohlgefallen, das Er Sich in Sich Selbst vorgesetzt hat.“

Diese Verse sprechen eindeutig davon, dass Gott einen Wohlgefallen, einen Willen hat, welchen Er Sich in Sich Selbst vorgesetzt hat. In der vergangen Ewigkeit, bevor irgendetwas existierte, war eine Sehnsucht in Gottes Herzen, da war etwas, das Er wollte. Um zu erlangen wonach Er sich sehnte, machte Er einen Plan. Dieser Plan ist der Wille Gottes, Sein ewiger Vorsatz. Sein Erschaffen des Universums und der Menschheit ist Teil dieses Vorsatzes.

Gott tut alles mit diesem bestimmten Vorsatz im Sinn. Was ist nun der Wohlgefallen von Gottes Herzen?


Gott will viele Söhne haben

Wir mögen unsere eigenen Vorstellungen haben, was Gottes Vorsatz ist. Doch was sagt uns die Bibel?

Epheser 1:5 sagt uns, Gott hat „uns durch Jesus Christus für Sich zur Sohnschaft vorherbestimmt, nach dem Wohlgefallen Seines Willens.“

Es ist der Wohlgefallen von Gottes Willen, viele Söhne zu haben, von Ihm durch Wiedergeburt gezeugt, um an Seinem göttlichen Leben und an Seiner göttlichen Natur teilhaben zu können. Indem sie im göttlichen Leben wachsen, sollen sie Gott zum Ausdruck bringen und Gott soll durch sie gesehen werden.

Aber das ist noch nicht alles. Der Epheserbrief zeigt uns noch mehr von Gottes Vorsatz, und was das Verlangen Seines Herzens erfüllen wird.


Gott will die Gemeinde haben

Gott sehnt sich danach, Söhne zu haben, die Sein Leben und Seine Natur haben. Aber Er sehnt sich zudem danach, dass diese vielen Söhne zusammen Seine Gemeinde seien. Wir können dies in Epheser 3:10-11 sehen:

„Damit jetzt durch die Gemeinde den Fürsten und Gewalten im Himmlischen die mannigfaltige Weisheit Gottes kundgetan werde, nach dem ewigen Vorsatz, den Er in Christus Jesus, unserem Herrn, gefasst hat.“

Gemäß Gottes ewigem Vorsatz wird Seine mannigfaltige Weisheit durch die Gemeinde kundgetan, welche aus allen wiedergeborenen Söhnen Gottes besteht.

Als Einzelne mögen wir Gott zu einem gewissen Grad zum Ausdruck bringen, aber keine Einzelperson kann Ihn vollständig zum Ausdruck bringen. Unser Gott ist so groß und reichhaltig, dass Er nach einem großen und reichhaltigen Ausdruck durch Seine Gemeinde verlangt. Gott will, dass Seine vielen Söhne zusammen in Seinem Leben als die Gemeinde aufgebaut werden. Diese Gemeinde wird dem Universum bezeugen, wer Er ist, und Sein vollkommener Ausdruck, sowohl heute als auch in Ewigkeit, auf der Erde sein.

Wie können wir eine solche Gemeinde werden? Fußnote 1 zur Gemeinde in Epheser 3:10 in der Wiedererlangungs-Übersetzung des Neuen Testaments erläutert:

„Wie in V. 8 offenbart wurde, wird die Gemeinde durch den unerforschlichen Reichtum Christi hervorgebracht. Wenn Gottes auserwähltes Volk am Reichtum Christi teilhat und ihn genießt, werden sie mit jenem Reichtum zusammengesetzt, um die Gemeinde zu sein, durch die den Engelsfürsten und Gewalten im Himmlischen Gottes mannigfaltige Weisheit kundgetan wird. Gott stellt also in Seiner Weisheit all das, was Christus ist, in der Gemeinde aus.“

Darum ist es für uns als Söhne Gottes so wichtig, beständig die Bibel zu lesen. Indem wir Ihn als Speise im Wort in uns aufnehmen, haben wir tatsächlich an Christus Teil und werden neu zusammengesetzt. So wie unser Essen unseren physischen Leib zusammensetzt, so setzt uns auch der Reichtum Christi, den wir im Wort genießen, zusammen, um die Gemeinde zu sein. Dann können wir Ihn sowohl einzeln in unserem täglichen Leben als auch zusammen mit den Glaubensgefährten als die Gemeinde zum Ausdruck bringen. Auf diese Weise kann Gott erlangen, wonach sich Sein Herz sehnt.
 
 


Unseren Blog abonnieren


Kostenlos bestellen