Wovon handelt die Bibel?

 
In einem vorherigen Beitrag wurden wir darauf ausgerichtet, wie wir uns der Bibel annähern können, indem wir ihr grundlegendes Wesen entdecken. In einem anderen Beitrag wurde unser Vertrauen in Gottes Wort gestärkt, indem wir dessen Herkunft gesehen haben. Nun werden wir die Inhalte der Bibel betrachten und deren Fokus.

Die Bibel besteht aus zwei Abschnitten, dem Alten Testament und dem Neuen Testament, sechsundsechzig Bücher und viele Kapitel. Worauf sollten wir uns bei so vielem Inhalt unser Augenmerk richten, wenn wir die Bibel lesen?


Wovon handelt die Bibel?

Um eine Ahnung zu bekommen, von was ein Buch handelt, schaut man gewöhnlicherweise deren Inhaltsverzeichnis an .

Aber das geht bei der Bibel nicht wirklich. Wenn man das Inhaltsverzeichnis der Bibel anschaut bekommt man eine Auflistung der sechsundsechzig Bücher. Diese Liste sagt aber nicht viel über das Thema der Bibel.

Nach dem Inhaltsverzeichnis kann man das Buch kurz durchblättern, um ein Gefühl für den Inhalt der Bibel zu bekommen. Hier kann man einige interessante, aufregene, berührende und sogar herzzereissende Geschichten vorfinden. Auch stößt man auf aufmunternde Poesie in den Psalmen und trifft auf verblüffende Abschnitte in den Büchern der Propheten. Und das ist lediglich das Alte Testament.

Desweiteren findet man beim Durchblättern des Neuen Testaments Berichte über Jesus Christus, Geschichten der frühen Apostel, Schriften an verschiedene Menschen und schließlich das geheimnisvolle letzte Buch, die Offenbarung.

Nach der kurzen Führung fragt man sich vielleicht: Auf was liegt hauptsächlich der Fokus in der Bibel? Um was geht es in der Bibel wirklich?


Eine ungenaue Antwort

„Wovon handelt die Bibel?” scheint eine sonderbare Frage zu sein. Im Grunde haben sogar die Menschen, die noch nie die Bibel gelesen haben eine Ahnung davon, dass die Bibel ein Buch über Gott ist. Und ganz allgemein gesagt entspricht dies auch der Wahrheit.

Aber wenn auch wir als Gläubige sagen: „Die Bibel ist ein Buch über Gott.“, was genau meinen wir damit?


Was uns die Bibel sagt

Die Bibel selbst spricht über ihr Hauptthema. Hier werden wir ein paar Verse betrachten:

1. Matthäus 1:1:

„Das Buch der Abstammung Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams.”

Diese eröffnenden Worte des Neuen Testaments zeigen uns sofort, dass das Thema des Neuen Testaments nicht ein Ding oder ein Ereignis ist, sondern eine wunderbare Person, Jesus Christus.

Jesus Christus ist der wahre und lebendige Gott, der zu einem wahren Menschen wurde. Er kam, um unsere Erlösung zu vollbringen und uns Sein ewiges Leben zu geben. Indem Sein Leben in uns wächst, werden wir zu Seinem Ausdruck, um Seinen Vorsatz zu erfüllen.

Also ist Jesus Christus das Thema des Neuen Testaments, aber was ist mit dem Alten Testament? Von was handelt esim Alten Testament?

2. Lukas 24:44:

„All die Dinge, die im Gesetz des Mose und in den Propheten und in den Psalmen über Mich geschrieben stehen, müssen erfüllt werden.“

Der Herr Jesus sprach diese Worte zu Seinen Jüngern, nachdem Er gekreuzigt worden und auferstanden war. Warum erwähnte Er das Gesetz des Mose, der Propheten und die Psalmen? Die Fußnote in der Wiedererlangungsübersetzung des Neuen Testaments ist dabei sehr hilfreich:

„Das Gesetz des Mose, der Propheten und die Psalmen sind die drei Teile des Alten Testaments, das heißt‚ alle Schriften‘ (V.27). Das Wort des Retters an dieser Stelle enthüllt, dass das ganze Alte Testament Ihn offenbart und dass Er dessen Zentrum und Inhalt ist.“

Beachtet die Worte über Mich in diesem Vers. Obwohl wir den Namen Jesus Christus im Alten Testament nicht sehen, sagt uns der Herr, dass Er in der Tat das Thema und der Inhalt des Alten Testaments ist.

Im Alten Testament wird der kommende Christus durch viele Geschichten, Weissagungen, Symbole, Zeichen und Schattenbilder offenbart. Und im Neuen Testament kommt Christus als die Erfüllung all dessen, was im Alten Testament über Ihn offenbart wurde.

Somit offenbart das Alte und Neue Testament Jesus Christus, Jesus Christus ist das Zentrum und der Inhalt der ganzen Schrift.

3. Offenbarung 22:21:

„Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen Heiligen. Amen.“

Dies ist der letzte Vers des Neuen Testaments. Wir sehen hier wieder den Namen Jesus. Jesus ist der erste Name, der im Neuen Testament erwähnt wird und auch der letzte. Im ersten und in den letzten Versen des Neuen Testaments, in Matthäus 1:1 und in Offenbarung 22:21, können wir sehen, dass dessen Augenmerk und hauptsächlicher Inhalt die wunderbare Person, Jesus Christus ist.

Offenbarung 22:21 ist nicht nur der letzte Vers im Neuen Testament. Es ist auch der letzte Satz der gesamten Bibel. Das letzte Wort der Bibel spricht über den Herrn Jesus, nicht über so viele andere Dinge. Durch alle sechsundsechzig Bücher hindurch, vom Anfang bis zum Ende, ist Jesus Christus das Thema der Bibel. Jesus Christus ist die Antwort auf die Frage: Wovon handelt die Bibel?


Das Augenmerk auf die Hauptsache lenken

Als Gläubige sollten wir mehr als nur eine ungenaue oder allgemeine Vorstellung darüber haben, dass die Bibel von Gott handelt.. Dieser Gott, der Ewige, wurde in der Zeit ein Mensch, Jesus Christus. Die Bibel berichtet reichlich im Detail über Jesus – Seine Natur, Sein Lebenswandel, Seine Errungenschaften, Seine Errettung. Das Alte Testament und das Neue Testament sind voller Offenbarung über Ihn!

Wenn wir erkennen, dass sich die gesamte Bibel um Christus als deren hauptsächlichem Thema und Inhalt dreht, werden wir auf Ihn unser Augenmerk lenken, wenn wir zu Gottes Wort kommen. Anstatt wegen all den Geschichten und weniger wichtigen Dinge in der Bibel von Christus abgelenkt zu werden, werden wir im Wort aktiv nach Ihm suchen. Wir werden dann sowohl im Alten als auch im Neuen Testament deutliche und konkrete Reichtümer über Christus entdecken. Unsere Wertschätzung für unseren lieben Herrn Jesus wird zunehmen, wenn wir entdecken, wie wunderbar Er in Gottes Wort ist.
 
 


Unseren Blog abonnieren


Kostenlos bestellen