3 Hauptschritte in Gottes Plan der Errettung nach dem Sündenfall des Menschen

 
Wir haben bisher darüber gesprochen, wie der Mensch von Gott für dessen Vorsatz erschaffen wurde, aber dann abgefallen ist, sündig und unfähig wurde, auf eine Weise zu leben, die Gottes Plan erfüllt. Die Auswirkungen des Sündenfalls der Menschheit sind tragisch, und wir sehen die Wirkung in unserem eigenen Leben und überall wohin wir heute schauen.

Aber Gott kann niemals besiegt werden! Und, obwohl Er eine Zeit lang daran gehindert wurde, kann Gottes Vorsatz nicht aus der Spur geraten. Gott unternahm voller Weisheit tat Gott drei gewaltige Schritte, um Seinen ursprünglichen Vorsatz auszuführen, der darin besteht, Sein ewiges Leben in uns hinein auszuteilen, so dass wir an Seinem Leben Anteil haben und Ihn zum Ausdruck bringen können.


Schritt 1 – Gott wurde ein Mensch mit dem Namen Jesus Christus

Zwei Verse in Johannes beschreiben den ersten Schritt, den Gott tat. Johannes 1:1 sagt: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.“ Dann heißt es in Johannes 1:14: „Und das Wort wurde Fleisch und stiftshüttete unter uns.“

Wenn wir diese beiden Verse zusammenbringen, sehen wir etwas Erstaunliches. Das Wort, das Gott ist, wurde Fleisch. Gott wurde ein Mensch! Der erste Schritt, als Gott Mensch wurde, wird Fleischwerdung genannt.

Dieser Schritt ist wirklich großartig. Der unendliche, ewige Gott des Universums wurde ein Mensch aus Fleisch und Blut, Jesus Christus. Jesus lebte ein menschliches Leben, das durch Zeit und Raum begrenzt wurde und erfuhr alle Arten des menschlichen Leidens. Er war jedoch der einzige Mensch in der ganzen Menschheitsgeschichte, der ohne Sünde war. Während Seinen dreiunddreißigeinhalb Jahre auf der Erde brachte Er Gott in jedem Bereich Seines Lebens vollständig zum Ausdruck. Wenn wir die vier Evangelien lesen, können wir Seine wunderbare Menschlichkeit, Seine Art zu leben und die Worte der Gnade und Wahrheit, die Er sprach, sehen.

Durch die Fleischwerdung zog Christus einen physischen Körper aus Fleisch und Blut an, der es Ihm ermöglichte, für uns zu sterben. Sein vollkommenes, makelloses Leben qualifizierte Ihn dazu, die Erlösung am Kreuz für uns zu vollbringen.


Schritt 2 – Christus starb am Kreuz, um uns zu erlösen

Jesus Christus kam, um für unsere Sünden zu sterben. Johannes 1:29 zeigt uns, dass Johannes der Täufer, als er Ihn sah, verkündete: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt!“ Als Lamm Gottes wurde Christus für uns am Kreuz geopfert. Der zweite Schritt in Plan der Errettung war die Kreuzigung Christi.

Durch die Kreuzigung Christi wurde die sündhafte Menschheit erlöst, wie wir in Epheser 1:7 sehen:

„In Ihm haben wir Erlösung durch Sein Blut, die Vergebung der Verfehlungen nach dem Reichtum seiner Gnade.“

Das Blut Christi wurde nicht nur vergossen, um uns zu erlösen und uns von unseren Sünden zu reinigen, sondern auch, um uns näher zu Gott zu bringen. Epheser 2:13 zeigt uns:

„Jetzt aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst fern wart, in dem Blut Christi nahe geworden.“

Wir sündhaften Menschen können erlöst werden, uns kann vergeben werden, und wir können zurück zu Gott gebracht werden, alles aufgrund der Kreuzigung Christi.


Schritt 3 – Christus stand von den Toten auf

Der Tod Christi vollbrachte Erlösung, aber Sein erlösender Tod ist nicht das Ende der Geschichte. Jesus Christus stand von den Toten auf und unterwarf den Tod selbst. Der dritte Schritt in Gottes Plan der Errettung ist die Auferstehung Christi.

Die Auferstehung Christi ist eine vollendete Tatsache, aber wir sollten diese nicht nur objektiv würdigen. In Korinther 15:45 lesen wir diese außergewöhnlichen Worte:

„So steht auch geschrieben: ‚Der erste Mensch, Adam, wurde zu einer lebendigen Seele‘; der letzte Adam wurde zu einem Leben gebenden Geist.“

Das ist unglaublich wichtig. Als Mann aus Fleisch und Blut könnte Christus nie in uns hinein kommen und uns Leben verleihen. Er erlöste uns durch Seinen Tod, aber Er kann uns Leben austeilen, weil Er auferstanden ist.

Durch die Auferstehung ist der Christus, der für uns gekreuzigt wurde, jetzt der Leben gebende Geist. Als der Geist ist Er in der Lage, in unseren menschlichen Geist hineinzukommen, um in uns zu wohnen. Wir sind wiedergeboren und werden zu Kindern Gottes mit dem Leben Gottes.

Christus als der Leben gebende Geist ist jederzeit verfügbar, überall und jedem, der Buße tut, an Ihn glaubt und offen ist, Ihn in ihrem Herzen zu empfangen. Wenn wir Ihn empfangen, erhalten wir ewiges Leben, wie Gott es ursprünglich beabsichtigt hat. Wenn das Leben in uns wächst, breitet es ist von unserem Geist in unsere Seele hinein aus, sodass wir Gott um uns herum zum Ausdruck bringen.

Der Sündenfall des Menschen war verhängnisvoll. Aber Gottes Plan der Errettung wurde durch diese drei gewaltigen Schritte – Fleischwerdung, Kreuzigung und Auferstehung – ausgeführt. Gott hat durch Christus unsere Erlösung vollbracht, um unsere Sünden vergeben zu können und uns zurück zu Ihm selbst zu bringen. Gott hat uns erlöst, um Sein Ziel zu erreichen, in unseren Geist hineinzukommen und durch uns zum Ausdruck gebracht zu werden.

Haben Sie jemals um die Vergebung Ihrer Sünden gebetet und das Leben Gottes empfangen? Wenn nicht können Sie ein einfaches Gebet wie dieses sprechen:

Herr Jesus, ich wende mich Dir zu und öffne Dir mein Herz. Danke, dass Du am Kreuz für meine Sünden gestorben bist. Danke, dass Du vom Tod auferstanden bist. Danke Herr, dass Du der Leben gebende Geist bist. Herr Jesus, ich glaube an Dich und ich lade Dich ein, in meinen Geist hineinzukommen. Danke Herr, dass Du von jetzt an in mir lebst.

 
 


Unseren Blog abonnieren


Kostenlos bestellen